Angebote zu "Werbung" (29 Treffer)

Kategorien

Shops

Universum DVD Norm - König der Arktis
Highlight
8,49 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Der gutmütige Eisbär Norm genießt sein Leben in der Abgeschiedenheit der frostigen Arktis. Doch immer mehr amerikanischen Touristen legen mit riesigen Kreuzfahrt-Schiffen in den kühlen Gefilden an und stören den Frieden der Elche, Robben, Eisbären & Co. Fiese Investoren planen sogar den Bau von luxuriösen Shopping-Malls in der bisher unberührten Arktis. Das geht eindeutig zu weit! Norm muss etwas gegen die profitgierigen Menschen unternehmen und die Heimat seiner Freunde schützen. In der Begleitung von drei unerschrockenen Freunden reist der Eisbär nach New York City, um den Wahnsinn zu stoppen. Im Big Apple erwarten die Tiere ungeahnte Abenteuer und so wird "Norm - König der Arktis" plötzlich zum gefeierten TV-Star. Dazu soll der plüschige Bär auch noch das Maskottchen des Unternehmens werden, das er eigentlich aufhalten will ...

Anbieter: OTTO
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Braun, L: Kommunikation mit Investoren in Risik...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 19.12.2001, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Kommunikation mit Investoren in Risiko- und Krisensituationen am Neuen Markt, Autor: Braun, Lucy, Verlag: Diplom.de, Sprache: Deutsch, Rubrik: Wirtschaft // Werbung, Marketing, Seiten: 156, Informationen: Paperback, Gewicht: 234 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Werbung um Investoren
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Werbung um Investoren ab 48 € als Taschenbuch: Investor Relations und klassische Werbung beim Börsengang. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Werbung um Investoren
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Werbung um Investoren ab 48 € als pdf eBook: Investor Relations und klassische Werbung beim Börsengang. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Die 50+1-Regel. Vor- oder Nachteil für deutsche...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 1,6, , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Beschluss des DFB vom 24. Oktober 1998, der den Clubs eine Ausgliederung der Profimannschaften zu Kapitalgesellschaften ermöglichte, wurde die sog. 50+1-Regel eingeführt, um die finanzielle Gerechtigkeit in den deutschen Lizenzligen (erste und zweite Bundesliga) aufrechtzuerhalten. Sie soll die Macht der Investoren einschränken, damit es nicht zur vollständigen Kontrolle über Profimannschaften von Fußballvereinen durch Investoren kommt.Die nächsten Kapitel sollen Aufschluss darüber liefern, ob sich die Gerechtigkeitsfrage im Fußball überhaupt stellen lässt und, unter anderem mithilfe einer schriftlichen Stellungnahme eines Investors, warum Investoren eigentlich bereit sind so viel Geld in Fußballvereine zu stecken.Außerdem wird die 50+1-Regel, die sehr umstritten ist, mit ihren Ausnahmen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung näher erläutert. Denn ausgerechnet weil es diese Regelung in dieser Form nur in Deutschland gibt, meinen viele Kritiker, dass diese Regel wieder abgeschafft gehört, da sie die deutschen Clubs im europäischen Wettbewerb benachteilige.Unmittelbar darauf folgt ein Vergleich der Bundesliga mit anderen Top-Ligen Europas. Ein Fazit schließt die Arbeit ab; mit der entscheidenden Frage, ob die Kritiker der Regel Recht behalten, weil sie ein Nachteil ist oder ob die 50+1-Regel eventuell sogar einen Vorteil für die deutschen Clubs im europäischen Vergleich bedeutet.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Die 50+1-Regel. Vor- oder Nachteil für deutsche...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Soziologie - Konsum und Werbung, Note: 1,6, , Sprache: Deutsch, Abstract: Mit dem Beschluss des DFB vom 24. Oktober 1998, der den Clubs eine Ausgliederung der Profimannschaften zu Kapitalgesellschaften ermöglichte, wurde die sog. 50+1-Regel eingeführt, um die finanzielle Gerechtigkeit in den deutschen Lizenzligen (erste und zweite Bundesliga) aufrechtzuerhalten. Sie soll die Macht der Investoren einschränken, damit es nicht zur vollständigen Kontrolle über Profimannschaften von Fußballvereinen durch Investoren kommt.Die nächsten Kapitel sollen Aufschluss darüber liefern, ob sich die Gerechtigkeitsfrage im Fußball überhaupt stellen lässt und, unter anderem mithilfe einer schriftlichen Stellungnahme eines Investors, warum Investoren eigentlich bereit sind so viel Geld in Fußballvereine zu stecken.Außerdem wird die 50+1-Regel, die sehr umstritten ist, mit ihren Ausnahmen und Schwierigkeiten bei der Umsetzung näher erläutert. Denn ausgerechnet weil es diese Regelung in dieser Form nur in Deutschland gibt, meinen viele Kritiker, dass diese Regel wieder abgeschafft gehört, da sie die deutschen Clubs im europäischen Wettbewerb benachteilige.Unmittelbar darauf folgt ein Vergleich der Bundesliga mit anderen Top-Ligen Europas. Ein Fazit schließt die Arbeit ab; mit der entscheidenden Frage, ob die Kritiker der Regel Recht behalten, weil sie ein Nachteil ist oder ob die 50+1-Regel eventuell sogar einen Vorteil für die deutschen Clubs im europäischen Vergleich bedeutet.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Indiens Medienmarkt
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Indien ist nach China die weltweit am stärksten expandierende Volkswirtschaft und damit der zweitwichtigste Zukunftsmarkt. Insbesondere seit Mitte der 2000er Jahre wird die Liberalisierung der indischen Wirtschaft durch Premier Manmohan Singh stark vorangetrieben. Infolgedessen ist auch Indiens Medienmarkt für ausländische Investoren geöffnet worden. Da das Internet noch relativ schwach verbreitet ist, ist der Printmediensektor vielfältig und auflagenstark. Während der Fernsehmarkt stark umkämpft ist, steckt die Radiobranche noch in den Kinderschuhen. Insgesamt birgt der wachsende indische Medienmarkt noch viel Potential für Ideenreiche und Geschäftstüchtige, zumal mittelfristig umfangreiche Einnahmen aus Werbung und Abos erwartet werden. Dieses Buch bietet einen Überblick über Indien, seine liberalisierte florierende Wirtschaft und die wachsende Mediennachfrage.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
Indiens Medienmarkt
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Indien ist nach China die weltweit am stärksten expandierende Volkswirtschaft und damit der zweitwichtigste Zukunftsmarkt. Insbesondere seit Mitte der 2000er Jahre wird die Liberalisierung der indischen Wirtschaft durch Premier Manmohan Singh stark vorangetrieben. Infolgedessen ist auch Indiens Medienmarkt für ausländische Investoren geöffnet worden. Da das Internet noch relativ schwach verbreitet ist, ist der Printmediensektor vielfältig und auflagenstark. Während der Fernsehmarkt stark umkämpft ist, steckt die Radiobranche noch in den Kinderschuhen. Insgesamt birgt der wachsende indische Medienmarkt noch viel Potential für Ideenreiche und Geschäftstüchtige, zumal mittelfristig umfangreiche Einnahmen aus Werbung und Abos erwartet werden. Dieses Buch bietet einen Überblick über Indien, seine liberalisierte florierende Wirtschaft und die wachsende Mediennachfrage.

Anbieter: buecher
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
brand eins audio: Heimliche Helden, Hörbuch, Di...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Heimliche Helden". "Heimliche Helden", so haben wir uns vom Philosophen Christian Schneider sagen lassen, sind ein Widerspruch in sich. Nur wer gesehen wird, wen andere zum Helden machen, kann einer sein. Außerdem leben wir sowieso im postheroischen Zeitalter und sollten darüber froh sein. Aus dem Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer Der Utopist Helmut Lind ist Chef einer Bank - aber harte Zahlen interessieren ihn nicht. Er will, dass seine Firma Gutes tut. Von: Johannes Pennekamp Im Land des Lächelns Sie sind die Helden der Kinderzimmer. Sie haben viele von uns geprägt. Wie kann das sein? Von: Matthias Hannemann Heldenland ist abgebrannt Es gibt kaum noch echte Helden. Das ist gefährlich. Warum, sagt der Geisteswissenschaftler. Von: Oliver Link Fußball gehört allen Wenn Leidenschaft auf Verbandsmacht trifft, gibt es kein Fairplay. Von: Oliver Fritsch Die Entdeckung Die Investoren von KPCB sind eine Legende im Silicon Valley. Ihre neueste Entdeckung: Eine kleine Programmiererbude aus Halle. Von: Thomas Ramge Wie ein drückender Schuh Die französische Internetzeitung Mediapart macht ganz ohne Werbung Gewinn. Weil sie bietet, wofür Zehntausende Leser zahlen. Von: Karin Finkenzeller Die Berufsoptimistin Sie hat eine Menge geschafft, in ihrem Leben. Und immer, wenn sie wieder auf den Füßen stand, kickte sie ihr jemand wieder weg. Von: Johannes Pennekamp Ein Junge hebt ab Seine Kindheit war reich an Entbehrungen und arm an Chancen. Doch Cyril Mazibuko fand einen Ausweg: Er lernte mit zwölf Jahren fliegen Von: Thomas Bischof Das Geld hängt an den Bäumen Die einen haben Obstbäume, aber ernten sie nicht ab. Andere suchen Arbeit und bekommen selten eine Chance. Von: Harald Willenbrock 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Klaus Lauer-Wilms. Hörprobe: http://samples.audible.de/pe/brnd/110801/pe_brnd_110801_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot
brand eins audio: Heimliche Helden, Hörbuch, Di...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Hören Sie in diesem Audiomagazin alle Beiträge zum Schwerpunktthema "Heimliche Helden". "Heimliche Helden", so haben wir uns vom Philosophen Christian Schneider sagen lassen, sind ein Widerspruch in sich. Nur wer gesehen wird, wen andere zum Helden machen, kann einer sein. Außerdem leben wir sowieso im postheroischen Zeitalter und sollten darüber froh sein. Aus dem Editorial von Chefredakteurin Gabriele Fischer Der Utopist Helmut Lind ist Chef einer Bank - aber harte Zahlen interessieren ihn nicht. Er will, dass seine Firma Gutes tut. Von: Johannes Pennekamp Im Land des Lächelns Sie sind die Helden der Kinderzimmer. Sie haben viele von uns geprägt. Wie kann das sein? Von: Matthias Hannemann Heldenland ist abgebrannt Es gibt kaum noch echte Helden. Das ist gefährlich. Warum, sagt der Geisteswissenschaftler. Von: Oliver Link Fußball gehört allen Wenn Leidenschaft auf Verbandsmacht trifft, gibt es kein Fairplay. Von: Oliver Fritsch Die Entdeckung Die Investoren von KPCB sind eine Legende im Silicon Valley. Ihre neueste Entdeckung: Eine kleine Programmiererbude aus Halle. Von: Thomas Ramge Wie ein drückender Schuh Die französische Internetzeitung Mediapart macht ganz ohne Werbung Gewinn. Weil sie bietet, wofür Zehntausende Leser zahlen. Von: Karin Finkenzeller Die Berufsoptimistin Sie hat eine Menge geschafft, in ihrem Leben. Und immer, wenn sie wieder auf den Füßen stand, kickte sie ihr jemand wieder weg. Von: Johannes Pennekamp Ein Junge hebt ab Seine Kindheit war reich an Entbehrungen und arm an Chancen. Doch Cyril Mazibuko fand einen Ausweg: Er lernte mit zwölf Jahren fliegen Von: Thomas Bischof Das Geld hängt an den Bäumen Die einen haben Obstbäume, aber ernten sie nicht ab. Andere suchen Arbeit und bekommen selten eine Chance. Von: Harald Willenbrock 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Michael Bideller. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/110801/bk_brnd_110801_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 19.02.2020
Zum Angebot